Stadt wird zur großen Kulturbühne

Stadt wird zur großen Kulturbühne

Zur Nacht der Kultur gibt es auch Musik, Lesungen und Workshops in Lüttringhausen und Lennep.

In eine gigantische Bühne verwandelt sich am Samstag die Stadt: Über 70 Veranstaltungsorte locken zur Nacht der Kultur: Lesungen, Konzerte, Workshops –der Eintritt ist frei, die Auswahl riesig.

Lüttringhausen und Lennep
Wo soll man nur zuerst hin? Diese Frage werden sich Kulturfreunde am Samstagabend stellen, wenn sie spontan losziehen. Der Blick ins 50-seitige Programm lohnt sich aber auch schon vorher, um die Präferenzen auszuloten. Denn alles, was an diesem Abend geboten wird, kann sich ein Mensch alleine nicht anschauen. Wer lange Wege scheut, kann ruhigen Gewissens auch in Lennep und Lüttringhausen verweilen. Kunst, Mode, Musik zum Mitsingen und Lauschen, Lesungen und Workshops gibt es nämlich auch im Dorp und in der Altstadt.

Lüttringhausen: Ein Eröffnungskonzert gibt es mit „Hammer Blech“ im CVJM um 17 Uhr, zu dem der Kulturkreis im Heimatbund einlädt. Einen weiteren musikalischen „Ohrenschmaus“ mit gefühlvollen Songs und Balladen bietet ab 18 Uhr das Duo Marion Sieber und Michael Flossbach bei Harth am Stursberg II. Im Yogastudio „deinyogaraum“ (Feldstraße 14) dürfen die Gäste ab 19 Uhr in die faszinierende Kultur Indiens eintauchen, mit Geschichten, Musik und Chai aus dem Orient. Zu einem lebhaften Austausch über Nachhaltigkeit und Fairen Handel lädt die Ökumenische Initiative Lüttringhausen zwischen 19.30 und 22 Uhr im Flair-Weltladen (Gertenbachstraße 17) ein. Wer den Abend im Dorf ausklingen lassen will, darf bei der Querbeet-Party in der Dorfschänke vorbeischauen. Von 19 bis 1 Uhr laufen hier, aufgelegt von DJ Bocki, Hits aus den 70er bis 90er Jahren.

Lennep: Zwischen 18 und 19 Uhr startet auch das Programm in der Altstadt. Insgesamt stehen hier 13 Punkte auf der Route zur Verfügung, die je nach Geschmack angesteuert werden können. Im Deutschen Röntgen-Museum, wo Besucher zu kostenlosen Besichtigungen eingeladen werden, hat sich erneut die Lenneper Band „Les Fleurs Reunion“ einquartiert. Literarisch geht es in der Stadtteilbibliothek zu und überraschend beim Programm der Offenen Bühne Bergisch Land in der Klosterkirche. Besinnlich und entspannend dürfte dagegen der Besuch von „Jesus meets Piano“ in der Stadtkirche (20 Uhr) oder die Klangschalenmassage (18 bis 22 Uhr, Schwelmer Straße 2) werden. Im Rotations-Café singt Peter Vollmer und im Backhaus der Augusta-Hardt-Horizonte die Band „Paul war’s“. Im Kaffeeklatsch (Alter Markt 4) sorgen die Rocker von Framework ab 19 Uhr für Stimmung. In der Altstadt Galerie dreht sich alles um „ein Abend am Meer“ während die Galerie Rouge historische Hölzer in Form von Skulpturen in den Mittelpunkt rückt. Das komplette Programm gibt es online: www.remscheid.de

Bildquellen

  • Die Band „Les Fleures Reunion“ rockte bereits bei der 14. Auflage der Nacht der Kultur das Foyer des Röntgen-Museums in Lennep und ist dieses Mal wieder dabei.: Foto: LA/LiB-Archiv/Segovia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.