Temporärer Umzug

Temporärer Umzug

Das OGS-Gebäude der Freiherr-vom-Stein-Schule muss saniert werden.
Das Betreuungsangebot findet bis Herbst in der leeren Schule Am Stadion statt.

Die Kinder der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Freiherr-vom-Stein Grundschule ziehen bis zu den Herbstferien in das leerstehende Gebäude der Grundschule Am Stadion. Anlass sind die anstehenden Sanierungsarbeiten im Gebäude in der Hardtstraße 18, die eigentlich schon Ostern erledigt werden sollten.

Feuchtigkeitsprobleme
Doch wie überall, brachte auch hier die Corona-Pandemie die Pläne durcheinander, bestätigt Thomas Judt vom städtischen Gebäudemanagement auf Nachfrage unserer Zeitung. Sinnvoll wäre es gewesen, die Zeit des Shutdowns und der allgemeinen Schulschließungen für die Arbeiten zu nutzen, sagt er. „Doch uns kamen auch krankheitsbedingte Ausfälle dazwischen“, erklärt Judt.

Die Maßnahmen, die bereits vor einem Jahr feststanden, sind demnach immer noch aktuell. An den zu erledigenden Arbeiten an Balken, Böden und Fassade sowie an der Sanierungssumme von rund 550.000 Euro habe sich bisweilen nichts verändert.

Denn schon lange hat das 1910 erbaute und unter Denkmalschutz stehende Gebäude der OGS der Freiherr-vom-Stein-Grundschule mit Feuchtigkeit zu kämpfen. Die Verwitterung ist von außen gut zu sehen.

Schäden im Mauerwerk sorgen nämlich dafür, dass bei bergischem Wetter Regenwasser ins Innere dringt. So sind mehrere Deckenbalken zwischen Erdgeschoss und erstem Obergeschoss marode und müssen ersetzt werden.

Im vergangenen Jahr, rund um das 150-jährige Jubiläum der Grundschule, wurden zwischenzeitlich sogar Gruppen- und Kunsträume in der OGS gesperrt, weil sie nicht mehr sicher waren. Sie wurden provisorisch saniert.

Die KGS Am Stadion. Foto: LA/LiB-Archiv

Derzeit, berichtet Thomas Judt, werden die anstehenden Arbeiten sowie der Umzug der OGS in das leerstehende Gebäude der ehemaligen Grundschule Am Stadion vorbereitet. Dieses wurde als geeigneter Auswahlstandort für die rund 100 OGS-Kinder auserkoren.

Solange das geplante Designer Outlet Center nicht gebaut werde und die ehemalige Katholische Grundschule, dessen Personal und Schüler seit Ende 2017 an der Leverkusener Straße ihr neues Domizil haben, noch stehe, könne sie für diese Zwecke genutzt werden, erklärt Gebäudemanager Judt.
Erst vergangene Woche waren Unbekannte durch die Sporthalle in das Gebäude eingebrochen und hatten eine Feuerwehrpuppe auf dem Schulhof angezündet. „Unsere Räume waren davon aber nicht betroffen“, bestätigt Silvia Siegemund, Leiterin der Freiherr-vom-Stein Grundschule.

Grundsätzlich sieht sie kein Problem darin, dass die Kinder ihrer Schule für die Nachmittagsbetreuung einige hundert Meter weiterlaufen müssen. Schließlich sei es nur für die Zeit der Sanierungsarbeiten.

Diese Woche wurde derweil wieder der Schulbetrieb im Hauptgebäude der Freiherr-vom-Stein-Schule aufgenommen. „Wir schauen gebannt, wie sich die Dinge um die Pandemie entwickeln und planen derweil, die kommende Einschulung nach den Sommerferien mehrgleisig zu fahren, um – falls sich bis dahin nichts an der Coronaschutzverordnung ändern sollte – die Abstände einzuhalten“, so die Lehrerin.

Bildquellen

  • Das Gebäude der OGS an der Hardtstraße ist sanierungsbedürftig.: Foto: Cristina Segovia-Buendía

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.