Organisationskomitee für Weihnachtsmarkt 2020

Organisationskomitee für Weihnachtsmarkt 2020

Mitglieder wollen die Tradition aufrechterhalten – aber mit einem neuen Konzept.

Knapp war es gewesen: Nur in allerletzter Minute konnte der ideelle Weihnachtsmarkt in Lennep für dieses Jahr gerettet werden. Der Rollsportverein IGR Remscheid, der erst vor zwei Jahren die Organisation der Traditionsveranstaltung übernommen hatte, fand am Ende doch noch genug Aussteller, um den Aufwand der Tagesaktion zu betreiben. 20 Stände werden kommenden Sonntag, 8. Dezember, von 14 bis 20 Uhr die Besucher verwöhnen.

Ausdehnung auf zwei Tage
Trotz Rettung kündigten die Sportler an, sich im nächs-
ten Jahr nicht mehr um die Organisation kümmern zu können. Doch ausfallen soll der 45. Markt 2020 auf keinen Fall, betonte Gunther Brockmann, Vorsitzender der Lenneper Karnevalsgesellschaft (LKG), beim November-Stammtisch von Lennep Offensiv. Es habe sich in kurzer Zeit ein Organisationskomitee formiert, mit Mitgliedern diverser Vereine und Institutionen, die auch 2020 die Tradition in der Altstadt aufrechterhalten werden.


Allerdings, gab Brockmann zu bedenken, müssten sich alle Beteiligten ein neues Konzept überlegen. „Für viele ist der Aufwand für einen Tag einfach viel zu groß“, sagte Brockmann. Vereine und Institutionen, wie Kitas und Schulen, fänden schlichtweg keine Helfer mehr, die sich sonntags für einige Stunden die Strapazen antun, den Stand morgens aufzubauen, tagsüber zu verkaufen und abends wieder abzubauen. „Wir müssen es irgendwie schaffen, den Samstag auch mitzunehmen und eventuell einen Tag davon nicht mehr ideell, sondern ganz kommerziell anzubieten“, schlug der Karnevalist vor.


Ideen gebe es bereits genügend, wie etwa auch den Aufbau des Lenneper Weihnachtstreffs mit den Holzbuden zu nutzen. Dafür müssten aber der Markt oder der Treff um ein Wochenende verschoben werden. Bedenken wurden geäußert, dass durch den Aufbau der Alter Markt für den Wochenmarkt blockiert sei. „Der ist tot“, betonte Brockmann. Die zwei Marktbeschicker, die über den Winter noch in der Altstadt verkaufen, könnten sich ein wenig an die Seite stellen.


Wie es konkret 2020 aussehen wird, darüber werden sich die Mitglieder des Organisationskomitees in den kommenden Monaten Gedanken machen müssen.

Bildquellen

  • Schnee wird es am kommenden Sonntag auf dem Weihnachtsmarkt wohl nicht geben.: Foto: LA/LiB-Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.