Abriss Seniorentreff kommt

Abriss Seniorentreff kommt

Bis Ende November wird das Gebäude im Hardtpark zurückgebaut.

Die Rollläden und das Mauerwerk sind mit Graffiti beschmiert. Das rote Gebäude im Hardtpark ist inzwischen ein Schandfleck. Ein kleines Schild weist noch darauf hin, dass sich hier bis vor rund zwei Jahren noch regelmäßig Senioren getroffen haben. Nun scheint das Ende des ehemaligen Seniorentreffs endgültig besiegelt.
Wie aus einer Mitteilungsvorlage der Verwaltung, mit der sich die Bezirksvertretung Lennep in der kommenden Sitzung am 30. Oktober beschäftigen wird, hervorgeht, soll das Haus bis spätestens 30. November abgerissen werden. Der Abbruch wurde von Wirtschaftsförderung sowie Gebäudemanagement vorbereitet und an ein Ingenieurbüro übertragen. Die erforderlichen Untersuchungen seien bereits erfolgt, Abbruch- und Entsorgungskonzept erstellt und der Rückbau bis Ende November vertraglich mit einer Fachfirma vereinbart, heißt es in der Vorlage weiter. Ein genauer Zeitplan liege aktuell noch nicht vor. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 20.000 Euro. Die Fläche dient dann künftig als Erweiterung des Parks.
Bereits 2010 beschloss der Rat im Rahmen des Haushaltssicherungsplans die Schließung des beliebten Treffs. Für die rund 50 Nutzer war das damals ein schwerer Schlag. Bis 2014 betrieb die Stadt noch den Treff, anschließend sprang die August-Hardt-Horizonte (damals noch Augusta-Hardt-Heim) als Träger ein, bis bei Umbauarbeiten zum alten Hertie-Gebäude 2017 unbeabsichtigt die nicht im Grundbuch eingetragenen Abwasserrohre des Gebäudes abgerissen wurden. Der Seniorentreff kam bei der AWO Lennep-Lüttringhausen am Mollplatz unter.

Bildquellen

  • Der Seniorentreff steht seit 2017 leer.: Foto: Segovia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.