Zwei weitere Verdächtige des Totschlags vom Kipdorf angeklagt

Zwei weitere Verdächtige des Totschlags vom Kipdorf angeklagt

Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal.

Am 18.08.2017 kam es in Wuppertal in der Straße Kipdorf zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 31-Jähriger und sein 25-jähriger Bruder durch Messerstiche verletzt wurden. Der 31-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen. Am selben Tag konnten zwei der Tat verdächtige Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren festgenommen werden.

Das Landgericht Wuppertal die beiden im Mai 2018 zu Jugendstrafen von jeweils 9 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Die Urteile sind inzwischen rechtskräftig. Nach zwei weiteren Männern im Alter von 23 und 29 Jahren, die dringend verdächtig waren, an der Tat beteiligt gewesen zu sein, wurde gefahndet. Zielfahndern des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen gelang es, die beiden Flüchtigen in der Ukraine zu lokalisieren und ihre Festnahme durch ukrainische Sicherheitskräfte zu erwirken. Die Auslieferung erfolgte Anfang Februar 2019.

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat am 25.02.2019 Anklage gegen sie beim Landgericht Wuppertal erhoben.

www.blaulicht-wuppertal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.